Das Team des RheinBads freut sich auf den Start in die Freibadsaison, auch wenn dieser ganz anders wird als in der Vergangenheit. Die CoronaSchutz Verordnung NRW wurde zugrunde gelegt um ein Infektionsschutz- und Zugangskonzept zum Betrieb des RheinBads zu erarbeiten und umzusetzen.

Wir sind mit Abstand das schönste Freibad – und in diesem Jahr gilt das für den Mindestabstand wortwörtlich. Der Mindestabstand gilt in allen Bereichen im RheinBad auch im Wasser, sowohl im Sportbecken als auch in den Flachwasserbecken. Die schwimmerische Betätigung steht im diesem Jahr klar im Vordergrund, im Sportbecken ist die Schwimmrichtung, ähnlich eines Einbahnstraßensystems, vorgegeben. Und natürlich ist die Mund-Nasen-Bedeckung auch bei uns verpflichtend, im Ein- und Ausgangsbereich, sowie in allen Gebäuden (Umkleiden, Sanitär). Die Sanitäreinrichtungen sind für unsere Gäste nutzbar, natürlich nur unter den gegebenen Verhaltensregeln. Hinweisschilder im Bad helfen unseren Gästen den Überblick zu behalten.

Hier die einzelnen Bedingungen im Überblick:

Zugangsregelung:
Um die Mindestabstände der Gäste zueinander zu gewähren sind auf Grundlage der Corona-VO Besucherhöchstgrenzen für das Bad und die einzelnen Becken festgelegt worden. So kann es zur vorübergehenden Sperrung der Becken kommen.

eTicketing:
Zur Kontaktpersonennachverfolgung haben wir zur Erleichterung für unsere Gäste das eTicket eingeführt. Dies ist über folgenden Link (Link folgt) verfügbar. Die Nutzung der Geldwertkarte zur Zahlung des eTickets ist an der Kasse im RheinBad möglich.

Öffnungszeiten:
Frühschwimmer:
Mo – Fr 06:00 – 08:00 Uhr
Tagesgäste:
Mo u. Do 10:00 – 18:30 Uhr (ab 19 Uhr Vereinstraining)
Di, Mi, Fr 10:00 – 20:00 Uhr
Sa 10:30 – 20:00 Uhr (7-10 Uhr Vereinstraining)
So 08:00 – 20:00 Uhr

Mund-Nasen-Schutz Pflicht:
Im Eingangs- und Ausgangsbereich sowie in allen Gebäuden (Umkleiden, Sanitär) muss ein geeigneter MNS getragen werden. Falls Sie ein Gespräch mit unseren Mitarbeitern suchen, bitte tragen Sie einen MNS.

Mindestabstand:
Wir sind mit Abstand das schönste Freibad! Und in allen Bereichen des RheinBads gilt der Mindestabstand von 1,5 m, auch im Wasser und auf der Liegewiese. Damit unsere Gäste auch den Mindestabstand einhalten können bleibt die Warmumkleide (Sammelumkleide) gesperrt. Die Duschen und WC sind so vorbereitet, dass die Nutzung mit Mindestabstand möglich ist.

Rutschen, Sprungturm, Massagedüsen, Strömungskanal – die Attraktionen:
Die Rutschen, der Sprungturm, Strömungskanal und die Massagedüsen sowie die Wasserspiele bleiben aufgrund der CoronaSchutzVO NRW vorerst geschlossen.

Frühschwimmer:
Unsere Frühschwimmer können weiterhin die Tickets an der Kasse im RheinBad erwerben, müssen aber das Kontaktformular (Download Formular – am besten bereits ausgefüllt – mitbringen und abgeben. Wir halten auch genug Formularblätter im Kassenbereich bereit.

Aufenthalt im Bad:
Der Bereich um die Becken ist in diesem Sommer für Liegen und Decken gesperrt. Auf der Liegewiese sind die Mindestabstände und die Kontaktregeln einzuhalten.

Vereine:
Die Vereine erhalten außerhalb der Öffnungszeiten die Möglichkeit ihren Übungsbetrieb unter Einhaltung der CoronaSchVO durch zu führen.